Willkommen, Gast
Benutzername Passwort: Angemeldet bleiben:

MoP: Frost-DK - Skill-Vergleich
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: MoP: Frost-DK - Skill-Vergleich

MoP: Frost-DK - Skill-Vergleich 1 Jahr, 7 Monate her #185

Todesritter.png
Letzte Änderung: 1 Jahr, 7 Monate her von Gônzóo.

Aw: MoP: Frost-DK - Skill-Vergleich 1 Jahr, 7 Monate her #186

Frostpräsenz

Für Frost DK's wird sie wohl endlich mal die erste Wahl sein. Blizzard scheint dafür sorgen zu wollen, dass die jeweiligen Spezialisierungen auch ihre gleichnahmigen Präsenzen benutzen.

Die Frostpräsenz erhöht nun die Runenmachtregeneration statt den ausgeteielten Schaden. Und als wäre das nicht genug, verringert die auf Level 65 erlernte verbesserte Frostpräsenz auch noch die Runenmachtkosten von Froststoß von 35 auf 20.

Wir spielen nun also sehr warscheinlich in Frostpräsenz.
Letzte Änderung: 1 Jahr, 7 Monate her von Gônzóo.

Aw: MoP: Frost-DK - Skill-Vergleich 1 Jahr, 7 Monate her #187

//Platzhalter2

Aw: MoP: Frost-DK - Skill-Vergleich 1 Jahr, 7 Monate her #188

Der DK hat nicht wirklich viele Neuerungen und die meisten Talente scheinen mir eher PvP lastig zu sein.

Stufe 56 Skill: Unheilige Verseuchung

UnheiligeVerseuchung.png


Für PvE wohl der sinnvollste Skill. Man kann alle 90 Sekunden auf alle Gegner im Umkreis kostenlos seine Krankheiten wirken. Mit Ausbruch kombiniert wird einem das einige Runen Sparen. Seuche entziehen ist meiner Meinung nach Mist, Wallendes Blut unter Umständen in Gruppenkämpfen sinnvoll, wobei Unheilige Verseuchung ebenfalls ein AoE-Spell ist.


Stufe 57 Skill: Antimagisches Feld & Fegefeuer

FegefeuerundAntimagischesFeld.png


Je nach Boss sollte man sich zwischen diesen beiden Talenten entscheiden. Bosse bei denen eine Verminderung des Magieschadens auf die Gruppe sinnvoll ist, sollten mit dem Talent Antimagisches Feld angegangen werden.

Es wird mit Sicherheit jedoch auch Bosse geben, bei denen dieses Talent völlig überflüssig ist. Fegefeuer ist daher unsere zweite Wahl. Dieses Talent erhöht die Anzahl von Fehlern die wir uns während eines Bosskampfes leisten dürfen von 0 auf 1. Für den unwarscheinlichen Fall, dass wir von irgendetwas tödlichem getroffen werden, geben wir unseren Heilern eine zusätzliche Zeit von 3 Sekunden uns am Leben zu erhalten.

Doch vorsicht!: Die Heilungsabsorption, in Form eines Debuffs, kann unter Umständen sehr hoch sein. Sollte ein Todesritter beispielsweise durch einen normalerweise "Instant-Kill-Spell" getroffen werden, dessen Schadenzahlen für gewöhnlich weit über den normalen Trefferpunkten eines Chars liegen, würden jegliche Versuche den Todesritter zu retten vergeblich bleiben. Alles was bleibt ist dann verpufftes Mana.

Lichtritter ist wie immer relativ useless.


Stufe 58 Skill: Unaufhaltsamer Tod & Frostbeulen

UnaufhaltsamerTodFrostbeulen.png


Unaufhaltsamer Tod wird in schätzungweise 90% aller Bosskämpfe nützlich bis nötig sein. Der passive Geschwindigkeitsbonus gewährt einem Dauerhaft mehr Bewegungstempo, was einem in Movementbasierenden Encountern einen erheblichen Vorteil einbringen dürfte. Außerdem ist die Fähigkeit benutzbar, was diesen Bonus noch einmal verdoppelt, und das alle 30 (!) Sekunden. Dieses Talent ist offensichtlich vor allem ein Schwächenausgleich gegenüber den Range DD's.

Frostbeulen könnten Situationsbedingt nützlich sein, denkt man zum Beispiel an kämpfe wie Magmaul. Sollten Adds nur eine kleine, bis gar keine Rolle in einem Bosskampf spielen, so ist dieses Talent jedoch nutzlos.

Ersticken ist meines erachtens nach ein PvP-skill. Sie ersetzt die Strangulieren-Fähigkeit des Todesritters und hat eine halbierte Abklingzeit (1 Minute statt 2). Außerdem kostet sie keine Blutrune, sondern (Achtung, Tooltipfehler) 10 Mana, also warscheinlich 10 Runenmacht. Der Todesritter besitzt jedoch bereits einen guten Zauber zum unterbrechen von Feinden. Aus aktueller Sicht halte ich dieses Talent für nutzlos im PvE.


Stufe 60 Skill: Todessog

Todessog.png


Todessog bietet gegenüber den Talenten Todespakt & Umwandlung einige Vorteile.
Todespakt hat eine sehr hohe Abklingzeit (2 Minuten). Außerdem muss zunächst ein Guhl verfügbar sein, dessen Lebenspunkte geopfert werden können. Zumindest wird der Guhl bei diesem Vorgang nicht mehr getötet, was den Schadensverlust in Grenzen hält.

Das Talent Umwandlung bedeutet einen hohen Verlust von Runenmacht und verhindert außerdem den Bonus unserer Frostaura. Der Schadensverlust wäre immens. Daher: Finger weg!

Todessog bietet einen guten Mittelweg, da sie Selbstheilung mit Schaden verbunden ist. Der DMG Verlust wäre daher nicht zu hoch. Außerdem hat der Spell momentan noch keine Abklingzeit und 40 Meter Reichweite, was ihn wirklich sehr flexibel macht.
Natürlich bleibt es Geschmackssache, für mich heißt es jedoch erstmal Todessog.


Stufe 75 Skill: Geschmackssache

Alle talente scheinen sehr gut ausgeglichen zu sein. Mir gefällt Blutwandlung am besten, da sie nicht Proccabhängig ist.


Stufe 90 Skill: Blutschattens Griff

BlutschattensGriff.png


Für mich sind die Level 90 Talente eine entäuschung. Einige Klassen haben wirklich furchtbar interessante Fähigkeiten oder passive bekommen. Der PvE-DK geht nahezu leer aus.
Blutschattens Griff ist ein AoE-Todesgriff, der zum Beispiel auf einen Tank in deiner Gruppe eingesetzt werden kann, um sein Add-Tanken zu verbessern. Das wars aber leider auch schon.
Es ist schwer zu sagen, ob es Encounter geben wird, in dem die Level 90 Fähigkeiten nützlich sind, ich denke jedoch eher nicht.
Letzte Änderung: 1 Jahr, 7 Monate her von Gônzóo. Begründung: Absätze

Aw: MoP: Frost-DK - Skill-Vergleich 1 Jahr, 7 Monate her #199

Unheilige Verseuchung oder Wallendes Blut, das ist hier die Frage^^.

Unheilige Verseuchung

Vorteil: Alle Gegnr sofort mit Blutseuche und Frostfieber anstecken
Nachteil: CD von 90 Sek.

Wallendes Blut

Vorteil: CD von 60 Sek.
Nachteil: Man muss vorher Ausbruch casten und anschließend Siedendes Blut

Evtl ist der Unterschied auch nur minimal, wie seht ihr das?
Ich bin der Tod, der Alles raubt, Zerstörer der Welten...

Aw: MoP: Frost-DK - Skill-Vergleich 1 Jahr, 7 Monate her #235

Also wallendes Blut ist für mich als Frost-DK eigentlich mist. Man benutzt "Siedendes Blut" ja eigentlich nicht.
Ich fahre immer Singel Target DPS und spamme so oft wie möglich "Heulende Böe", die ja ohnehin das Ziel mit Frostfieber infiziert. Zudem reicht eine einzelne "Pestilenz" meistens aus bis die Mobgruppe down ist.

An Bossen würde wallendes Blut überhaupt nichts bringen, da Pestilenz die Dauer von Krankheiten auf dem Hauptziel nicht zurücksetzt.

Blutseuche und Frostfieber halten jetzt scheinbar 30 Sekunden. Am Anfang eines Bosskampfes "Unheilige Verseuchung" zu casten würde die Dauer auf 40 Sekunden erhöhen. Nach Ablauf der 40 Sekunden kann man Ausbruch casten, die Krankheiten halten wieder 30 Sekunden. Macht zusammen 70. Bleiben noch 20 Sekunden bis zur nächsten "Unheiligen Verseuchung". Einmal manuell nachcasten; rota beginnt von vorn.
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.51 Sekunden